Eine Brille für Selbstbewusste

Eine Brille für Selbstbewusste: die Nerdbrille

Nerd war lange die eher abfällige Bezeichnung für unkonventionelle Außenseiter, die ihre Lebenszeit bevorzugt vor ihrem PC verbringen. Inzwischen steht sie jedoch für ein Styling, das bewusst gegen gängige Normen verstößt. Neben einer betont altmodischen Kleidung gehört eine Nerdbrille unbedingt dazu. Charakteristisch für sie ist ein übergroßes dunkles Gestell, das sich im Design an alten Hornbrillen orientiert. Selbst Hollywoodstars und Models treten heute mit ihr auf. Wer also up to date sein will, muss sie heute zumindest als Zweitbrille haben.

Provokant und auffallend

An der Nerdbrille scheiden sich die Geister. Sie wird kontrovers beurteilt und ist damit kein Accessoire für schüchterne Mauerblümchen. Ihre überdimensionierte Größe und die dunkle Farbe geben ihr eine ungewöhnliche Dominanz. Sie beherrscht nicht nur das Gesicht, sondern das gesamte Erscheinungsbild. Der Träger grenzt sich damit bewusst vom Mainstream ab und betont seine Individualität. Das macht dem Spaß, der über ein stabiles Selbstvertrauen verfügt. Wer lieber in der Masse untertaucht, sollte sich für bei der Brillenwahl für randlose Eleganz entscheiden. Wichtig: Für Weitsichtige mit höheren Dioptrienwerten ist diese Brille ebenfalls nicht geeignet. Sie brauchen stark vergrößernde Gläser, die in diesem übergroßen Gestell verzerrend wirken.

Wem steht ein Nerdgestell?

Zwar kann man sich hinter einer Nerdbrille garantiert nicht verstecken, doch hilft sie dabei, kleine Schönheitsfehler zu kaschieren. Sie ist ideal für runde Gesichter, denn sie gibt ihnen eine festere Kontur. Auch von allzu gut gepolsterten Wangen und großen Nasen lenkt sie geschickt ab. Nicht nur als trendige Variante bei Sehhilfen wird die Nerdbrille angeboten. Es gibt sie, als reines Modeaccessoire, in vielen Farben auch ohne Sehstärke zu kaufen, darauf weist www.brillenpartner.com hin.

Hohe Kosten für Unternehmen

Hohe Kosten für Unternehmen

Geld sparen kann man bekanntlich überall und dies ist auch wichtig. Gerade Unternehmen haben viele Ausgaben im Druckbereich. Die Druckkosten sind aber ein wichtiger Punkt, bei dem sich viel Geld sparen lässt.

Wie man beim Drucken Geld sparen kann

Kosten im Druckbereich können schon im Vorfeld gering gehalten werden. Bereits beim Kauf eines Druckers kann man darauf achten, dass der Drucker eine Energiesparfunktion hat, denn in den meisten Firmen werden die Drucker unter der Woche oftmals gar nicht ausgeschaltet. In Unternehmen, wo der Drucker jedoch nicht dauerhaft benutzt wird, sollten man ihn nach dem Gebrauch in jedem Fall ausschalten. Dadurch lassen sich auch einige Kosten einsparen. Wenn Sie nicht so viele Druckaufträge haben, sammeln sie diese am besten und schalten Sie den Drucker erst ein, wenn alle zusammen abgearbeitet werden können. Aber nicht nur bei der Energie können Kosten gespart werden, sondern auch natürlich bei den Materialen wie Papier oder Druckerpatronen. Gerade für Unternehmen, die einen hohen Bedarf an Papier haben, kann es ein überraschend kostspieliges Thema sein. Zum einen wird in Deutschland viel zu viel Papier verbraucht. Zuerst sollte man sich also bei jedem Druck überlegen, ob dieser notwendig ist oder nicht. Auch schon bedruckte Seiten, die man eigentlich entsorgen könnte, können allerdings auch gesammelt werden und als Schmierblätter weiterbenutzt werden. Toner- oder Tintenpatronen sollten Sie im besten Fall auch nicht einfach wegschmeißen. Verschiedene Fachgeschäfte bieten nämlich an, Druckerpatronen nachzufüllen und das ist wesentlich günstiger und auch noch gut für die Umwelt.

Druckkosten sparen als Privatperson

Auch als Privatperson können Sie eine Menge Geld sparen. Haben Sie zum Beispiel ein Anliegen, bei dem viele Exemplare gedruckt werden müssen, können Sie dies am besten online drucken lassen. Das ist für Sie schnell, einfach und bequem und Sie sparen dabei noch richtig Geld.Massenproduktion ist nämlich für alle Beteiligten, sei es für Sie als Kunde oder für die Firma, kostengünstig und somit sparen beide Parteien. Wollen Sie zum Beispiel Geburtstagseinladungen verschicken, können Sie die Karten am besten online gestalten und bestellen. Sie haben dazu noch die Möglichkeit Ihre Karten individuell bedrucken zu lassen. Das Design, sowie der Text für die Einladung kann individuell überlegt und gestaltet werden. Mehr dazu auf geburtstagseinladung-paradies.de. Gerade Einladungskarten werden meist in Massen benötigt, da die Familie und Freunde eingeladen werden sollen. Genau diese Produktionen sind auch für Firmen kostengünstiger, denn Sie können große Pakete des gleichen Papiers bestellen dabei Geld sparen und dies wirkt sich somit auch positiv auf die Kosten Ihrer Bestellung aus.

Sparen bei der eigenen Hochzeit

Sparen bei der eigenen Hochzeit

Viele Paare mögen es extravagant und geben viel Geld bei der eigenen Hochzeit aus, immerhin ist solch eine teure Feier eine Art Statussymbol, die man gerne anderen zeigt. Es ist aber auch durchaus möglich an den richtigen Enden zu sparen und dennoch eine Traumhochzeit auf die Beine zustellen. Von Kleinigkeiten angefangen bei der Einladungskarte bis hin zum Dekor, alles ist Möglich. Übrigens bitten viele Unternehmen einen Service, bei dem Sie Hochzeitseinladungen online gestalten können. Da bietet sich natürlich ein Vergleich an.

Tipps und Tricks

Natürlich wünscht sich jedes Paar, dass die Hochzeit zu einem der schönsten Tage im Leben wird. Dabei ist die Wunschvorstellung recht hoch: gutes Essen, die perfekte Location und reichlich Getränke und vor allem das Wunschkleid, welches alles andere übertrifft. Rund 10.000 Euro lassen sich die Deutschen im Schnitt ihre Traumhochzeit kosten, 13.000 wenn man die Flitterwochen mit einrechnet. Eigentlich müsste eine Hochzeit aber gar nicht so viel kosten. Wenn Sie mit einer richtigen Planung voran schreiten, ist es Möglich die Kosten auf ein Minimum zu reduzieren. Am Besten ist, wenn Sie mit der Planung so früh wie Möglich anfangen und Freunde und Familie auch Aufgaben abgeben, bzw. diesen im Vorfeld erklären, welche Wünsche Sie haben und setzten Sie Ihre Prioritäten am richtigen Platz. Weiterlesen

Wie man beim Drucken zuverlässig Geld sparen kann

Wie man beim Drucken zuverlässig Geld sparen kann
Gerade für Unternehmen, die einen hohen Bedarf an Papier haben, kann es ein überraschend kostspieliges Thema sein. Es wird in Deutschlands Büros nicht nur viel zu viel Papier verbraucht, sondern auch die Druckkosten können in stressigen Zeiten innerhalb kürzester Zeit in die Höhe schnellen. Dass man mit einfachen Tipps und Tricks selbst beim Drucken eine Menge an Kosten einsparen kann, ist nicht jedem bewusst.
Hilfreiche Tipps zur Kosteneinsparung
Die Kostenfalle fängt oftmals direkt beim Gerät selbst an. Die Anschaffung eines Druckers ist zwar nicht mal der große Kostenfaktor, aber dennoch gibt es da starke Unterschiede, die die weiteren Ausgaben beeinflussen können. Wer nach dem kostengünstigsten Gerät sucht, fällt häufig großen Problemen bei langfristigem Gebrauch zum Opfer. Daher sollte man ruhig bereits bei der Anschaffung tiefer in die Tasche greifen, um vermeidbaren Problemen im Alltag aus dem Weg zu gehen. Der größte Kostenfaktor sind zweifelsohne die Verbrauchsmaterialien, sprich die Tintenpatronen sowie das Papier. Bei den Tintenpatronen sollte man beachten, dass man diese vollends nutzt. Die meisten Drucker schlagen bereits Alarm, wenn die Patronen langsam zur Neige gehen, aber eben noch nicht komplett entleert wurden. Man sollte daher zwar für Nachschub sorgen, aber die Patronen weiterhin nutzen, bis die Druckqualität merklich nachlässt. So nutzt man sie optimal aus. Weiterlesen

Geheime Geldverstecke oder Tresore?

Geheime Geldverstecke oder Tresore?
Wohin mit dem Bargeld? Viele Menschen greifen dabei auf altbewährte Methoden und nutzen zur Aufbewahrung Ihres Bargelds geheime Verstecke. Doch empfiehlt es sich sein Geld zu verstecken? Ein großer Nachteil bei guten Verstecken ist, dass sie kompliziert und umständlich sind. Wenn Sie allerdings schnell an Ihr Bargeld gelangen möchten, sollte es einen leichten Zugang geben. Sobald das Ganze dazu führt, dass Sie Möbel verschieben und den Bodenbelag anheben müssen, werden Sie vermutlich faul und deponieren Ihre Banknoten doch wieder in die Nachtisch-Schublade. Tresore von melsmetall.de könnten vielleicht doch die bessere Alternative sein. Denn professionelle Diebe sind im Stande, alles zu finden, wenn Sie dafür genug Zeit haben. Neben der persönlichen Nutzung von Tresoren, werden diese auch in der Geschäftswelt für die unterschiedlichsten Bereiche eingesetzt.
Tresore in der Geschäftswelt
In einigen Unternehmen sind die Anschaffung eines Tresors und die dadurch gegebenen Schutzmöglichkeiten unabdinglich. Deswegen ist es besonders hilfreich, wenn diese vor allem in verschiedenen Varianten vorhanden sind.
In jedem guten Hotel, finden Sie einen Hoteltresor. Wertgegenstände wie Geldbörsen, Schlüssel, Laptops oder Handys möchten Gäste sicher verstauen, wenn Sie sich gerade nicht im Hotelzimmer befinden. Ein Möbeltresor oder ein kleiner, unauffälliger Hotelsafe ist in diesem Fall gut geeignet. Weiterlesen