PayPal-Gutscheine absahnen

PayPal Gutschein (eBay-Sommer-Aktion)

Auf eBay ist nun mittlerweile fast jeder Zweite aktiv. Hier gibt es die Form der bargeldlosen Sofort-Zahlung “PayPal“. Geld wird innerhalb weniger Sekunden über eine Mailadresse von A nach B verschickt. Das PayPal-Konto ist mit dem normalen Girokonto gekoppelt. Je nach Einstellung erfolgt die Abbuchung sofort auf dem PayPal-Konto, sofern hier ein Guthaben zu verzeichnen ist. Ansonsten wird der Restbetrag wenige Tage später vom Bankkonto abgebucht.

Besonderheit: Für Käufer ist dieser Service komplett kostenlos. Verkäufer die Zahlungen erhalten, müssen eine gewisse Gebühr entrichten. Diese richtet sich nach der Höhe der Zahlung und ob das Geld an einen Account im Ausland geht.

Nun ist PayPal in Zusammenarbeit mit eBay in letzter Zeit sehr großzügig, was die Veröffentlichung von Gutschein-Codes angeht. Meine Erfahrung: Man bekommt je mehr Gutscheine, je mehr man bei eBay bzw. generell mit PayPal bezahlt. Fazit: Bezahle in Zukunft immer – sofern möglich – mit PayPal! Der Vorteil liegt für den Käufer auf der Hand. Die Zahlung ist sofort beim Verkäufer. Dieser kann den Artikel sofort verschicken. Die Geldabbuchung erfolgt vom Girokonto aber erst Tage später. In der Regel kann man sogar minimale Zinseffekte genießen. Auf das Guthaben vom Girokonto bekommt man Zinsen, bei PayPal nicht!

Möglichkeiten an PayPal-Gutscheine heranzukommen:

1. E-Mail I: PayPal verschickt in der Regel vor eBay-Hochzeiten oder Zeiten mit niedriger Nachfrage Gutscheine. Voraussetzung: Die Funktion PayPal-Newsletter zu empfangen, muss aktiviert sein.

2. E-Mail II: Du bist ein guter Kunde und bringst viel Umsatz. PayPal versüßt es dir mit einem Gutschein :-)

3. E-Mail III: Du hattest Ärger bei einer eBay-Transaktion. eBay will Kundenbindung … und zack ist ein Gutschein im Briefkasten!

4. eBay-Katalog: Wer die eBay-Option “postalische Werbung” aktiviert hat, bekommt von Zeit zu Zeit einen eBay-Katalog je nach Jahreszeit. In der Regel muss man zwischen den Katalogseiten Fische mit Buchstaben finden und diese sinnvoll zusammensetzen. Und zack hat man schnell und einfach wieder 15 Euro gewonnen :-) (siehe Bild)

5. Suchmaschine: Einfach mal bei Google die Suchworte “PayPal + Gutschein” eingeben. Vielleicht hat man Glück und findet auf Anhieb einen aktuellen Gutschein.

Die Gutschein-Codes sind beim Bezahlvorgang einzugeben und zu aktivieren. Daraufhin erfolgt sofort der Abzug vom Rechnungsbetrag. Der restliche Ablauf bleibt gleich.

PS: Die Gutscheine reichen in der Regel nur für die Deckung der Versandkosten. Aber immerhin! Auch die müssen bezahlt werden!

You can leave a response, or trackback from your own site.

One Response to “PayPal-Gutscheine absahnen”

  1. michel sagt:

    Ich weiß nicht obs Absicht oder Zufall ist, aber ich bekomme auch immer wieder Gutscheine nachgeschoben, wenn ich etwas mit PayPal bezahle :) Auch wenn es sich meistens um kleine Summen handelt…

Leave a Reply